Neues Bad mit barrierefreier Dusche

Grossformatplatten 120/120/1cm bei einer Raumgrösse von rund 2.7m x 2.7m und nach oben offenem Giebeldach mit weiss lasierter Holzdecke

Warum hat sich die Bauherrschaft für Grossformatplatten entschieden?:

  • Sie möchte möglichst wenig Belagsfugen und die vielen Vorteile von keramischen Platten ausnützen wie Wasserbeständig, Lichtecht, Strapazierbeständig, angenehmes Raumgefühl, Unterhaltsarm etc.
  • Ein Bodenbelag, welcher die Wärme der neuen Fussbodenheizung aufnimmt und angenehm an den Raum abgibt und zugleich regulierbar.
    => Energiekosten – Nutzen ist bei Keramikbelägen hervorragend
  • Im Sommer sind die keramischen Platten sehr angenehm zu begehen da kälter als die Raumtemparatur.
  • Mit Keramik haben wir einen nachhaltigen und energieeffizienten Endbelag.
  • Die Verbundabdichtungen hinter den Platten können ohne Kompromisse erstellt werden im Gegensatz zu fugenlosen Dünnschichtbeschichtungen

Fotos Verlad Platten mit Kran

Untergrundvorbereitung durch die Firma GRAF Plattenbeläge

  • Keramische Wandbereiche ausgleichen mit feuchtigkeitsbeständigen Materialien für eine Gestaltung von Grossformatplatten 120/120/1cm.
  • Auf neue Fussbodenheizelemente der Heizungsunternehmung einen Fliessestrich Rapid erstellen
    => Belegereif nach 48h für Grossformatplatten. Weniger Aufbau als konventioneller Zementestrich und in diesem Umbau aufgrund der vorhandenen Höhen relevant.
  • Gefällsestrich im mehrseitigen Gefälle erstellen für eine barrierefreie Dusche mit Punktablauf.
  • Wannenschürze und Unterbau bei Badewanne erstellen mit Leichtbausteinen
    => Porestaträger nicht möglich aufgrund der vielen Leitungsführung unter der Badewanne.
  • Lieferung und Einbau einer CNS Shampoobox für eine wasserdichte und nachhaltige Wandnischenausbildung im Mauerwerk.
  • Verbundabdichtungen erstellen im Systemaufbau incl. Anschluss an CNS Shampoobox und Badewannenrandanschluss usw. nach Stand der Technik.
  • Fugenfarbenmuster erstellen mit dem Plattenmaterial vor Ort für die Entscheidungsfindung  der Bauherrschaft

Verlegearbeiten

Feinsteinzeugplatten 120/120/1cm bei Boden-Wandbereich

Bereiche:

  • Ganzer Bodenbereich incl. Duschboden im mehrseitigen Gefälle.
  • Wandbereich in Dusche bis Höhe 2.20m
  • restliche Wandbereiche auf Höhe 1.20m = 1 Platte
  • Abschluss OK Wandplatte und bei äusseren Ecken mit Chromstahlprofilen in matt als Kantenschutz und dekorativen Abschluss von Wandplatte zu Abrieb.
  • Alle Belagsfugen mit Epoxyfugen 2K erstellen.
  • Elastische Anschlussfugen z. B Boden-Wandanschluss, Eckfugen, Sanitäre Armaturen im gleicher  Farbnummer wie Epoxyfugen 2K = Gleicher Hersteller wie Epoxyfugenmaterial damit  Farbtonnummer einheitlich passend

Abschlussarbeiten

  • Saubere Endreinigung der Plattenbeläge
  • Abgabe der Pflege- und Unterhaltsreinigungsmerkblatt für keramischen Platten
  • Unterhaltspflichten der Bauherrschaft erläutern und aufzeigen
Umbau Mehrfamilienhaus Buchs mit Grossformatplatten